Methoden der Psychosynthese

Die Psychosynthese bietet verschiedene Methoden an, die, je nach Bedürfnis der Klientin oder des Klienten eingesetzt werden.


Gespräch

KlientIn und Beraterin nähern sich im Gespräch den wichtigen Themen an.


Biografie

Der Klient/ die Klientin erzählt der Beraterin Ausschnitte aus seinem Leben und gewinnt so eine neue Sicht auf die eigene Biografie.


Assoziationsmethode

Der Klient/ die Klientin reagiert auf einzelne, vorgegebene Wörter und sagt, was ihm dazu in den Sinn kommt.


Imaginationsreisen

Imaginationsreisen eignen sich dazu, Szenen aus der Vergangenheit nachzuerleben, sich zu eigen zu machen und allenfalls zu verändern. Es können auch zukünftige Szenen imaginiert und so aktiv gestaltbar werden, z.B. bei Angst vor einer bestimmten Situation.


Körperwahrnehmung

Die Körperwahrnehmung kann sehr aufschlussreich sein in einem Veränderungsprozess, denn der Körper speichert viel Wissen und kann uns wichtige Hinweise geben.


Traum

Der Klient/ die Klientin schildert seine/ ihre Träume. Wir arbeiten daran mit Assoziationen, Varianten, Weiterentwicklungen.


Projektive Techniken

Freies Zeichnen, freie Bewegung, freies Modellieren.